Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 16

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 16

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Hat der geschiedene Ehemann überhaupt eine Chance?

Wir müssen hier zwei Fallgruppen unterscheiden:

Hat die Ex-Frau einen höheren Anspruch, so muss dieser ausgeglichen werden. Das ist überhaupt keine Frage. Und man muss auch nicht befürchten, dass die Gerichte gegen die Männer eingestellt wären. Dies können wir ausschließen. Das Verfahren um den Versorgungsausgleich ist ein ganz nüchternes Verfahren, in dem es um objektive Zahlen geht. Vergessen Sie die Vorstellung, dort säßen Richterinnen, die den Männern „eins auswischen“ möchten. Vergessen Sie dies einfach.

Die schwierigere Frage ist die, wie ein Ex-Ehemann, der verpflichtet ist, „aus der Nummer wieder rauskommt“. Hier bestehen dann Chancen, wenn eine Teilung der Rente „grob unbillig“, d.h. richtig ungerecht wäre. Etwa weil die „Ex“ ausreichend versorgt ist – vielleicht hat sie ja ein hohes Erbe angetreten. Dies müsste dann im Prozess bewiesen werden. Eine schwierige, aber nicht chancenlose Angelegenheit. Solche Ansprüche der „Ex“ sind auch schon zurückgewiesen oder prozentual reduziert worden. Eine solche Sache ist also nicht von vornherein chancenlos. Es kommt halt auf den Einzelfall an. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass wir eine Chance haben im Prozess, so nehmen wir das Mandat gerne an. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 15

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 15

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Vertreten Sie auch die geschiedenen Ehemänner?

Ja, selbstverständlich. In meinem Büro wird niemand diskriminiert. Wenn Sie mich damit beauftragen, vertrete ich Sie genauso engagiert, wie eine geschiedene Ehefrau. Das ist überhaupt keine Frage. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Oder verteidigen Sie gegen einen Anspruch, je nachdem. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 14

 Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 14

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Steht dieser Anspruch auch den geschiedenen Ehemännern zu?

Ja, selbstverständlich. Hier findet natürlich keine Diskrimierung statt. Es kann ja auch gut sein, dass beide gearbeitet haben und die Frau höhere Ansprüche hat als der Mann. Der Grund, warum hier immer von der Ehefrau als Berechtigter geschrieben wurde, ist einzig, dass dies die wesentlich häufigere Konstellation ist. Eine Diskriminierung der Männer ist hiermit keineswegs beabsichtigt. Die geschiedenen Ehefrauen sind nur die häufigeren Berechtigten. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 13

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 13

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Unsere Ehe war nur kurz. Besteht trotzdem ein Anspruch?

Das Gesetz sieht vor, dass keine Teilung der Renten erfolgt, wenn die Ehe kürzer als 3 Jahre war – es sei denn, eine Partei beantragt dies. Hintergrund dieser Regelung ist vermutlich, dass bei kleinen Beiträgen zur Rente der Aufwand der Teilung kaum lohnt. Zum Beispiel bei einem Betrag von 35,- € im Monat – nur um eine Zahl zu nennen. Aber es gibt Regionen in der Welt – und dazu müssen wir gar nicht so weit gehen – wo auch solche Beträge zählen.

Rechtlich können Sie also die Teilung der Rente beantragen, auch wenn die Ehe nur kurz war, z.B. 9 Monate. Und wir würden dann dem Gericht erläutern, dass auch ein solcher Betrag hier Bedeutung hat für die Mandantin. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 12

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 12

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Ich habe etwas unterschrieben, dass ich auf die Rente meines „Ex“ verzichte. Ist das wirksam?

Das kommt darauf an, was genau und in welcher Form unterschrieben wurde. Der Verzicht auf den „Versorgungsausgleich“ muss in formeller Weise geschehen, d.h. vor einem Notar oder Gericht. Und hier wäre es sehr fraglich, ob zum Beispiel ein ausländischer Notar oder ein Gericht ausreichen würde. Auch müssten Sie einen bestimmten Ausgleich für den Verzicht erhalten haben. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 11

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 11

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Kann ich etwas verlieren dadurch, dass mein „Ex“ nicht kooperiert?

Wir verlieren Zeit dadurch, aber kein Geld. Während das Verfahren über die Teilung der Rente läuft, zahlen die Rentenkassen nichts aus an die Beteiligten. D.h. der „Ex“ würde auch kein Geld erhalten. Und Ihr Geld geht nicht verloren. Wohl aber das Ansehen des „Ex“ vor Gericht. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 10

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 10

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Was ist, wenn mein „Ex“ im Verfahren vor dem deutschen Gericht nicht kooperiert und „verschwindet“ an andere Ende der Welt?

Durch ein solches Verhalten kann der Gegner den Ablauf des Verfahrens verzögern, aber nicht verhindern. Hier würden dann die Rentenkassen unmittelbar um Auskunft gebeten – wozu sie auch verpflichtet sind. Und es kann gut sein, dass das Verfahren einen negativeren Verlauf für den „Ex“ nehmen wird, als wenn er kooperiert. Ein „Verschwinden“ wäre keine gute Taktik. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 9

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 9

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Was ist, wenn mein „Ex“ im Verfahren vor dem deutschen Gericht nicht kooperiert?

Dies ist nicht ratsam. Das Gericht wird ihn zur Kooperation zwingen, zum Beispiel durch „Geldstrafen“ (sog. „Ordnungsgelder“), Dies kann teuer für ihn werden. Und es ist niemals ratsam, Richter nachhaltig zu verärgern. Nirgendwo auf der Welt.

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 8

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 8

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Muss mein „Ex“ im Verfahren vor dem deutschen Gericht kooperieren?

Ja, dies muss er und dies ist auch notwendig. Er muss Informationen geben darüber, wo und wann er gearbeitet hat. Hierzu muss er einen Fragebogen ausfüllen, den ihm das Gericht übersendet. Der Fragebogen muss innerhalb einer vom Gericht gesetzten Frist zurückversandt werden, in der Regel innerhalb von einem Monat. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 7

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 7

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Für welchen Zeitraum gilt der Anspruch auf Teilung der Rente genau?

Dies ist vom Gesetz genau bestimmt: Vom 1. Kalendertag des Monats der Eheschließung bis zum letzten Kalendertag des Monats bevor der Scheidungsantrag beim Ehepartner eingeht. Beispiel: Sie haben geheiratet am 08.08.2000 und der Scheidungsantrag geht am 15.08.2016 beim Ehepartner ein. Dann gilt der Zeitraum vom 01.08.2000 bis zum 31.07.2016. Aber nicht vergessen: Wir reden hier nur von in Deutschland erworbenen Rentenansprüchen, also geht es innerhalb des genannten Zeitraums nur um die Zeit, in der in die deutsche Rentenkasse eingezahlt wurde. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 6

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 6

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Was passiert, wenn ich von meinem Mann getrennt lebe, aber noch nicht geschieden bin?

Die Teilung der Rente erfolgt erst nach der Scheidung. Wenn Sie getrennt sind, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Unterhalt nach dem Recht Ihres Landes. Den Anspruch auf eine Teilung der Rente nach deutschem Recht haben Sie aber erst nach der Scheidung  Allerdings: Je länger die Ehe andauert – und wenn es nur auf dem Papier ist – desto höher wird der Anspruch, weil der Zeitraum der Ehe länger wird. 

Wenn Sie langsam auf das Rentenalter zugehen oder schon erreicht haben, sollten Sie über eine Scheidung nachdenken und sich hierzu – unter Einbeziehung des deutschen Rechts – beraten lassen.

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 5

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 5

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Was passiert, wenn ich nun neu geheiratet habe nach der Scheidung von meinem „Ex“, von dem ich einen Teil der Rente haben möchte?

Allgemein gesagt macht dies nichts, wenn Sie neu heiraten. Sie behalten Ihren Anspruch. Denn durch die neue Ehe ist ja noch nicht geregelt, dass Sie deswegen auch eine „gute“, ausreichende Rente erhalten. Im Gegenteil, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. 

Nur dann, wenn Sie so gut versorgt sind, dass es grob ungerecht wäre, dass Ihr „Ex“ einen Teil von seiner Rente abgeben müsste, dann könnte Ihr Anspruch reduziert werden. Aber theoretisch könnte ja auch die neue Ehe geschieden werden – und dann stehen Sie komplett ohne Rente da? Das kann nicht sein. Insofern wird Ihre neue Heirat das deutsche Gericht voraussichtlich sehr wenig interessieren. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 3

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 3

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Was passiert, wenn der „Ex“ inzwischen wieder geheiratet hat?

Dies ist uninteressant. Denn die geschiedene Ehefrau erhält ja ihren Anteil von der Rente des Ex-mannes oder -partners nur bezogen, auf die Zeit, in der Anspruchsteller – Sie – mit diesem Partner verheiratet war.

Heiratet der „Ex“ danach noch einmal oder noch zehnmal, so ist dies seine Sache. Uns interessiert dies überhaupt nicht. 

Wenn wir nach einer Prüfung Ihres speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 2

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 2

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Was ist aber, wenn der „Ex“ inzwischen verstorben ist?

Generell lässt sich sagen, dass dies nicht schadet und der Anspruch trotzdem weiterhin besteht. Der Anspruch geht nur verloren, wenn der Berechtigte stirbt, also bei unserem Beispiel: die geschiedene Ehefrau. Denn der Anspruch wird nicht vererbt.

Der Tod des „Verpflichteten“ (der „Ex-Ehemann“) macht die Durchsetzung des Anspruchs etwas komplizierter. Sie sollten sich an einen guten deutschen Rechtsanwalt wenden – zum Beispiel an mich –, der Sie hier sachkundig beraten kann. Und wenn wir nach einer Prüfung des speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 1

Deutsche Rente für Ehefrau nach Scheidung – verschiedene Fragen 1

Wir haben bereits geschildert, dass Eheleute, von denen einer in Deutschland einen Anspruch auf eine deutsche Rente erworben hat, diese mit dem Ehepartner nach der Scheidung teilen muss, jeweils auf die Dauer der Ehe gerechnet. Hierbei ist es gleichgültig, wo und nach welchem Recht die Ehe geschieden wurde.

Was ist aber, wenn die Scheidung der Ehe schon lange, vielleicht sehr lange her ist?

Generell lässt sich sagen, dass dies nicht schadet und der Anspruch trotzdem weiterhin besteht. Denn dieser Anspruch auf Ausgleich der Rente „verjährt“ nicht, wie die Juristen sagen.

Sie sollten sich an einen guten deutschen Rechtsanwalt wenden – zum Beispiel an mich –, der Sie hier sachkundig beraten kann. Und wenn wir nach einer Prüfung des speziellen Sachverhalts zu dem Ergebnis kommen, dass Ihnen der Anspruch zusteht, dann machen wir diesen für Sie geltend. Und können so vielleicht Ihre Altersversorgung mit einer Rente aus Deutschland zumindest verbessern, unter Umständen sogar sichern. 

Sie können hier den Kontakt mit uns aufnehmen. Wir verhelfen Ihnen gerne zu Ihrer deutschen Rente.

Dr. Donat Ebert Rechtsanwalt office-ebert@email.de

Dr. Donat Ebert
Rechtsanwalt
office-ebert@email.de